Das Leben ist eine Ansammlung von Momenten.

Der Radfahrer, der zum Glockenspiel der Kirche laut mitsingt und dann verschämt verstummt, als ich ihm zu nah komme. Mitarbeiter in einem Museum, die mir gerne und freiwillig etwas über die Ausstellungsstücke erzählen. Der Auszubildende an der Kasse des Ladens, der mit sehr viel Elan und guter Laune die Kundschaft bedient.

Eine Frau im Rollstuhl, die sich für angebotene, aber nicht benötigte Hilfe strahlend bedankt. Ein bunt gekleidetes kleines Mädchen, das mit seinem über 2 Meter großen uniformierten Papa zum Pommesessen geht. Der Hund, der am Laternenpfahl auf sein Herrchen wartend, mich intensiv anschaut und sich anschließend die Schnauze leckt.

Eine Bedienung des Straßencafés, die mich erst übersieht und sich dann dafür so charmant lächelnd entschuldigt, dass ich ihr (erst recht) nicht böse sein kann. Der Paketmann, der 2 Stockwerke schnell zu Fuß läuft, damit ich nicht so lange auf ihn in dem langsamen Aufzug warten muss.

All dies sind Momente, die aus einem normalen Tag einen schönen Tag machen.