Trelleborg - Oslo

13. August 2018



200 km Schweden bestehen aus Wolken und Regen, danach ist schlagartig blauer Himmel.
Mittag gibt es im Torp Uddevalla.
Dort leider festgestellt, dass einige alte Geldscheine nicht mehr gültig sind. Schade.
Kaffee gibts in Halden.

Dann endlich ist Oslo in Sicht.

Bogstad Camping vermietet mir eine Hütte.
Gleich mit dem 24-Stunden-Ticket hinunter in die Stadt.

Heiße Sonne, warme Luft. Kaffee und Kanelboller im Stammcafe.
Das Museum rundherum wächst und nimmt dem Café die Sonne.

Zu Fuß rüber zur Oper und ich bin beeindruckt. Die Norweger sind wirklich fix.
Ein paar Häuserblöcke sind schon fertig, das Munchmuseum wächst und gedeiht.

Am Bahnhof vorbei durch die Karl Johans Gate zurück zum Nationaltheater.

Auf dem Campingplatz beim Abendessen die Sonne genossen.