Kyststien Bud

25. August 2018

Gegen zwei zum Kyststi aufgebrochen.
Die ersten Kilometer durch Fjell, mit Moor, Wasser, Heide, Preiselbeeren.
Wunderbar.

Dann ein Abstecher zum Gulberg, nicht bis ganz nach oben,
aber trotzdem abenteuerlich.

Weiter auf dem Kyststi durch kleine Wälder, Seegebiete, Felsen, umgestürzte Bäume. 



Nach der Hälfte führt der Weg über die Bundesstraße ans Ufer.
Windig und regnerisch wartet dort das Wetter auf uns.
Zweimal kurz Schutz gesucht in einer Hütte, zu feucht und kalt.

Als wir wieder im Ort ankommen, scheint die Sonne wieder kräftig und alles glitzert.