klostereindruck
Klostereindruck
tulpenrot
Tulpenrot

Methoden

ausprobieren & spielen

Nur mit sehr, sehr viel Übung kann man kreativ sein.

Ausprobieren, spielen, kopieren, umdrehen, auseinanderziehen, multiplizieren, es gibt unzählige Möglichkeiten.

Und wenn ich die Mittel, die Photoshop bietet, lerne zu nutzen,
dann bieten sich mir auch viel mehr Möglichkeiten,
fantasievoll mit Fotos umzugehen.

Hier gibt es eine Übersicht über die angewandten Methoden.

Und, nebenbei erwähnt, ich habe unzählige Bilder, bei denen ich viele Methoden gemischt angewandt habe. Probieren geht über studieren…

s01_1961ablog


 

Methode 1: Bewegungsunschärfe

atemraubend

Bilder, die mit langen Belichtungszeiten entstanden sind.
Manchmal unter Zuhilfenahme eines Graufilters.

Ob nun mit fixer Kamera und sich bewegenden Motiven
oder genau anders herum.

Manchmal bewegt sich auch alles ein wenig.

Methode 2: scharf & unscharf

verwirrend

Bilder, die sowohl mit langen als auch kurzen Belichtungszeiten entstanden sind.

Oft gibt es dann mehrere dieser mehr oder weniger scharfen Fotos,
die übereinander gelegt, verschoben und in Photoshop
ineinander verrechnet worden sind.

Methode 3: Farbflecken

kolorierend

Bilder, die eine komplett unscharfe Kopie ihrer selbst
als reine Farbflecken hinzugefügt bekommen haben.

Diese manchmal verschoben oder gespiegelt, je nach Fleck.

Methode 4: Orton-Effekt

märchenhaft

Mehrere Ebenen, davon eine sehr weichgezeichnete, werden ineinander verrechnet.
Die Bilder bekommen auf diese Weise etwas samtiges, märchenhaftes.

Gebrauchsanleitungen findet Tante G. zu Hauf im Netz.

Methode 5: SW & Farbe

kolorierend

Eine Schwarz-Weiß-Ebene und eine Farbebene finden zueinander.
Die Bilder sind entsättigt und wirken eigentümlich alt.

Methode 6: scharfes sw & unscharfe farbe

verwischt

Vom Ursprungsfoto wird eine sehr scharfe Schwarz-Weiß-Version gemacht und über das Farbbild gelegt.
Jetzt wird die farbige Ebene weichgezeichnet und die Deckkraft der Schwarz-Weiß-Ebene herabgesetzt, damit die Farbe durchscheint.

Methode 7: Gespiegelte Ebenen

geometrisch

Gespiegelte Ebenen eines Fotos werden ineinander gerechnet.

Die Symmetrie fällt mehr oder weniger auf, je nach Mischmodus.

Methode 8: Verschiedene Fotos

reizüberflutend

Verschiedene Fotos werden aufeinander gestapelt und verrechnet.

Methode 9: Ein Foto in mehreren Ebenen

einfach ist zu einfach

Ein Foto wird – verschoben / gedreht / in verschiedenen Größen / verzerrt – übereinander gestapelt.

Methode 10: Ebenen-Mischmodi

bunter

Querbeet ausprobieren, was die Mischmodi im Photoshop hergeben.

Manchmal auch ein paar Mal hintereinander.